powered by cineweb

Amortplatz 1
83646 Bad Tölz

Programmauskunft: 08041 / 96 58

Online-Tickets

Seit 1952 Ihr Kino in Bad Tölz!

Heute noch im Programm

Der Vorname

DE 2018 / R: Sönke Wortmann / 91 Min / D: Florian David Fitz, Iris Berben, Christoph Maria Herbst u.a. / FSK: ab 6 J. / dF

20:00 

Der Trafikant

AT, DE 2018 / R: Nikolaus Leytner / 113 Min / FSK: ab 12 J. / D: Simon Morzé, Bruno Ganz u.a. / dF

20:00 

Feierabendbier

DE 2017 / R: Ben Brummer / 113 Min / FSK: ab 12 J. / D: Tilman Strauß, Julia Dietze, Christian Tramitz u.a. / dF

20:00 

Ballon

DE 2018 / R: Michael Bully Herbig / 117 Min / FSK: ab 12 J. / D: Friedrich Mücke, Karoline Schuch u.a. / dF

17:30 

Montag = Kinotag mit ermäßigten Eintrittspreisen.

Klang der Stimme, Der

CH 2018 / R: Bernard Weber / 82 Min / FSK: ab 0 J. / OmdtU / Dokumentarfilm

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0

DER KLANG DER STIMME erzählt von vier Menschen, die mit Leidenschaft die Grenzen der menschlichen Stimme neu ausloten. Andreas Schaerer experimentiert mit seiner Stimme, um Klänge zu finden, die ihn bei Live-Auftritten verwandeln. Die Sopranistin Regula Mühlemann sucht den perfekten 360 Grad rundum Klang, der frei im ganzen Raum schwebt. Matthias Echternach forscht mit ausgeklügelten wissenschaftlichen Methoden nach dem Geheimnis der Stimme. Und Miriam Helle begleitet mit unkonventionellen Methoden Menschen auf dem Weg zu ihrer eigenen Stimme. Eine filmische Annäherung an die transzendierende Wirkung der menschlichen Stimme. In der Originalfassung (schweizerdeutsch) mit deutschen Untertiteln.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
20:00

Durch die Wand

AT, US 2018 / R: Josh Lowell, Peter Mortimer / 100 Min / FSK: ab 6 J. / dF / Dokumentarfilm

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 100 Min.

DURCH DIE WAND erzählt die bewegende Geschichte der Kletterikone Tommy Caldwell, der 2015 gemeinsam mit Seilpartner Kevin Jorgeson die für unmöglich gehaltene Dawn Wall im US-Nationalpark Yosemite erklomm. Die atemberaubende Dokumentation zeigt die waghalsige Erstbesteigung des Felsens, die weltweites Medieninteresse hervorrief. Von der Kamera begleitet lebten Caldwell und Jorgeson volle 19 Tage lang an der Felswand. Um den über 1000 Meter hohen Berg zu bezwingen, schliefen, aßen und kletterten sie stets über einem 100 Meter tiefen Abgrund.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
17:30

Feierabendbier

DE 2017 / R: Ben Brummer / 113 Min / FSK: ab 12 J. / D: Tilman Strauß, Julia Dietze, Christian Tramitz u.a. / dF

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 112 Min.

Barkeeper Magnus hat mit seiner Vergangenheit soweit abgeschlossen. Seine Ex-Freundin und der gemeinsame Sohn leben getrennt von ihm. Die meiste Zeit verbringt Magnus in seiner Bar Feierabendbier mit Stammgästen: Dem verschrobenen Mystiker und Rüscherl-Trinker Manfred und dem sexsüchtigen KFZ-Mechaniker und Philosophiestudenten Dimi. Als eines Nachts Magnus' heißgeliebtes 80er Jahre Coupé gestohlen wird, beginnt eine obsessive Jagd nach dem vermeintlichen Dieb, die zunehmend aus den Fugen gerät und in einer Schlägerei mit dem Betreiber eines Swinger Clubs mündet. Erst als Magnus der ambivalenten Designerin Vivian näherkommt, lichten sich die wahren Umstände um den merkwürdigen Verlust des Wagens... FEIERABENDBIER - ein überaus witziger und entspannter bajuwarischer Debutfilm über durchzechte Kneipennächte und coole Autos, über die Umwege der Liebe und der Freundschaft. Unterstützt vom FilmFernsehFonds, Bayern.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
17:30

Was uns nicht umbringt

DE 2018 / R: Sandra Nettelbeck / 129 Min / FSK: ab 6 J. / D: August Zirner, Barbara Auer, Johanna ter Steege u.a. / dF

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 129 Min.

Als Vater zweier jugendlicher Töchter - samt eigensinniger Ex-Frau, schwermütigem Hund und eigentümlichen Patienten - braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Und auch keinen Ärger. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max? vertraute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen. Dann passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand denkt Max schließlich über einen alten Leitsatz nach: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.... Regisseurin und Drehbuchautorin Sandra Nettelbeck lässt den Therapeuten ihres Erfolgsfilms BELLA MARTHA in einem Kosmos von neurotischen Patienten sowie familiären und amourösen Verstrickungen wieder aufleben. In den Hauptrollen brillieren August Zirner, Johanna ter Steege und Barbara Auer.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
20:00

Der Vorname

DE 2018 / R: Sönke Wortmann / 91 Min / D: Florian David Fitz, Iris Berben, Christoph Maria Herbst u.a. / FSK: ab 6 J. / dF

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 90 Min.

Ein entspanntes Abendessen sollte es werden, zu dem Stephan und seine Frau Elisabeth in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Elisabeths Bruder Thomas verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem ebenso anwesenden Familienfreund Rene? bereits die Vorspeise im Hals stecken. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert... Mit Wortwitz und viel Esprit bringt DER VORNAME die heile Fassade einer Familie zum Bröckeln. Scharfzüngig, augenzwinkernd, aberwitzig (Zitat Filmbewertungsstelle). Prädikat: Besonders Wertvoll.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
17:30

Der Trafikant

AT, DE 2018 / R: Nikolaus Leytner / 113 Min / FSK: ab 12 J. / D: Simon Morzé, Bruno Ganz u.a. / dF

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 113 Min.

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Sigmund Freud, von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anezka verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber feststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist... DER TRAFIKANT ist die mit Spannung erwartete Verfilmung von Robert Seethalers gleichnamigem Bestseller. Mit viel Gespür für den bittersüßen, poetisch-leichtfüßigen Tonfall des Romans erzählt Regisseur Nikolaus Leytner die anrührende Geschichte eines arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden muss.

Do
15.11
Fr
16.11
Sa
17.11
So
18.11
Mo
19.11
Di
20.11
Mi
21.11
20:00

Nanouk

BG, FR, DE 2018 / R: Milko Lazarov / 96 Min / D: Mikhail Aprosimov, Feodosia Ivanova u.a. / FSK: ab 6 J. / dF

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 96 Min.

Jakutien beherbergt die Eiswüsten des sibirischen Nordens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort - und gleichzeitig atemberaubend schön. Hier leben Nanouk und Sedna, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ihre Jurte besteht aus Rentierfellen und zumeist jagen und fischen sie in der Wildnis, begleitet nur von ihrem Hund. Es ist ein schweigsamer und rauer Alltag. Das Überleben wird zusehends schwieriger, denn die immer früher einsetzende Schneeschmelze und heftige Stürme bedrohen die schützende Behausung. Doch dann unterbricht ein Besuch ihre Routine. Chena, ein junger Mann, ist die einzige Verbindung zur Zivilisation und zu Tochter Ága. Vor langer Zeit hat sie das traditionelle Leben und die Familie verlassen. Nanouk möchte seine Tochter noch einmal wiedersehen. Im Angesicht der vielen Entbehrungen macht er sich schließlich auf den Weg: von der Wildnis in die Stadt - und zu seiner Tochter... Nichts ist ewig, sagt der Film in den poetischsten Bildern und mit wenigen, aber weisen Worten (kino-zeit).

Do
22.11
Fr
23.11
Sa
24.11
So
25.11
Mo
26.11
Di
27.11
Mi
28.11
17:30

Bad Times at the El Royale

US 2018 / R: Drew Goddard / 144 Min / D: Chris Hemsworth, Jeff Bridges u.a. / FSK: ab 16 J. / dF

Filmposter
  • FSK 16 FSK 16
  • 142 Min.

An einem Abend in den 1960er-Jahren wird das Hotel El Royale am Lake Tahoe zum Schauplatz einer mysteriösen Zusammenkunft: Sieben Fremde, jeder mit einem dunklen Geheimnis, treffen hier zusammen, in diesem heruntergekommenen Hotel mit augenscheinlich düsterer Vergangenheit. Im Verlauf einer verhängnisvollen Nacht bekommt jeder eine letzte Chance auf Erlösung... bevor alles zum Teufel geht. Sehenswerter, US-amerikanischer Mystery-Noir Thriller mit spektakulärem Cast sowie stilsicher-stylischer Inszenierung.

Do
22.11
Fr
23.11
Sa
24.11
So
25.11
Mo
26.11
Di
27.11
Mi
28.11
20:00

Reise nach Jerusalem

DE 2018 / R: Lucia Chiarla / 118 Min / FSK: ab 6 J. / D: Eva Löbau, Axel Werner u.a. / dF

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 120 Min.

Alice ist 39 Jahre alt, gerade auf Jobsuche - und irritiert. Die sinnlosen Bewerbungstrainings, die sie in der Warteschlange halten, hat sie jedenfalls schon länger satt. Da all ihre Bemühungen scheitern, bricht sie eines Morgens die Maßnahmen des Jobcenters ab. Ihre Bezüge werden daraufhin reduziert, das Geld wird knapp. Ihre Eltern wie Freunde können derweil nicht verstehen, wie tief Alice in der Krise steckt, denn sie lügt gut und spielt ihrem Umfeld hartnäckig die Rolle der erfolgreichen Freiberuflerin vor. Beharrlich hält sie sich mit absurden Jobs über Wasser und versucht derweil, wieder in die Spur zu kommen... REISE NACH JERUSALEM, bereits gefeiert beim Max Ophüls Filmfestival in Saarbrücken, erzählt fesselnd von Schatten in der deutschen Arbeitswelt wie von der Wichtigkeit, einen Job inne zu haben. Eva Löbau als Hauptdarstellerin ist großartig!

Do
29.11
Fr
30.11
Sa
01.12
So
02.12
Mo
03.12
Di
04.12
Mi
05.12
20:00

Gundermann

DE 2018 / R: Andreas Dresen / 127 Min / FSK: ab 0 J. / D: Peter Schneider, Alexander Scheer, Milan Peschel u.a. / dF

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 127 Min.

Hier kommt ein Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm zugleich - ein Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat... Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen einen Blick auf das Leben von Gerhard Gundi Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit.

Do
29.11
Fr
30.11
Sa
01.12
So
02.12
Mo
03.12
Di
04.12
Mi
05.12
17:30

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB